Seitenanfang zur Navigation springen.

Die Gallensteine

Der menschliche Körper bietet wahrlich eine Menge an Besonderheiten. Zu diesen gehören unter anderem auch die Gallensteine, welche für die menschliche Gesundheit von großer Bedeutung sind. Der Ausdruck an sich leitet sich aus dem altgriechischen Wort für Galle und Stein ab, da hierbei zudem das Erscheinungsbild dessen dem entspricht. Es handelt sich beim Gallenstein um Ausfallprodukt in Form eines Kristalls der Galle, welche durch ein Ungleichgewicht löslicher Stoffe innerhalb dieser entstehen können.

Krankheiten durch die Gallensteine

Der Gallenstein spielt für den Ausgleich innerhalb des körpereigenen Systems eine große Rolle. Interessant ist jedoch zudem, dass der ebenfalls zu heftigen Koliken und sogar Entzündungen im Körper führen kann, welche behandelt werden müssen. Dabei ist oftmals der Umstand gegeben, dass die entsprechenden Gallensteine sich einklemmen oder aber auf andere Art und Weise den Abfluss der Galle behindert, so dass es zu einer Art Rückstau und Depot der Gallenflüssigkeit kommen kann.

Symptome und Diagnose

Die eigene Gesundheit wieder in den Griff zu bekommen ist wichtig. Symptome für eine Erkrankung aufgrund von Gallensteinen können neben einer bräunlichen Färbung des eigenen Urins vor allen Dingen Gelbsucht, erhöhte Leberwerte oder aber sogar ein drückender Schmerz im rechten Bereich des so genannten Oberbauchs sein. Um die auftretenden Symptome eindeutig mit Gallensteinen und einer hieraus resultierenden Erkrankung in Verbindung bringen zu können muss eine Diagnose gestellt werden. Dem Mediziner stehen dabei unterschiedlichste Optionen zur Verfügung. Die Ultraschalluntersuchung bietet aufgrund der guten sonographischen Darstellung der Gallenblase beste Möglichkeiten ebenso wie eine Röntgenuntersuchung. In besonderen Fällen mit starken Schmerzen kann zudem auf ein MRT oder aber auch auf eine Computertomographie gesetzt werden, um die auftretenden Symptome eindeutig den Gallensteinen zuzuschreiben.

Die Behandlungsmöglichkeiten

Gallensteine können auf unterschiedliche Art und Weise therapiert werden. Wenn keine Symptome auftreten, jedoch dennoch die Gallensteine entdeckt werden, so ist keine Therapie notwendig. In anderen Fällen wie beispielsweise im Verlauf von auftretenden Koliken gilt es einen Nahrungskranz und zugleich Schmerzmittel einzusetzen, um die Erkrankung für den Patienten auf schnellstem Wege zu heilen und zu lindern. Im Anschluss an das Abklingen der Symptome kann zur vollständigen Heilung das Entfernen der Gallensteine angegangen werden, um entsprechende Heilung mit sich zu bringen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.gallen-steine.de.

Das könnte auch noch interessant sein...

Herpes Zoster - Gürtelrose
Herpes Zoster, unter dem die Gürtelrose in der Umgangssprache auch bekannt ist, hat ihren Ruf hinsichtlich ihres Erscheinungsbildes im Verlauf der Krankheit. Herpes Zoster kann durch die Gabe von Viren stoppenden Medikamenten,...

Arthrose
Bei einer Arthrose im fortgeschrittenen Stadium wird dagegen oft das Gelenk versteift oder gleich ein künstliches Ersatzgelenk eingesetzt.











[ © Das Copyright liegt bei www.querrum.de | QUERRUM - QUER RUM gedacht, geschrieben, notiert]