Seitenanfang zur Navigation springen.

Auslandsreiseschutz

Was bringt die Auslandskrankenversicherung bzw. Unfallversicherung?

Auslandsreiseschutz und Unfallversicherung  / Bild Nr. 21231830
Auslandsreiseschutz und Unfallversicherung | ©: Spidi1981 - Fotolia

Wer viel im Ausland unterwegs ist, sollte auf jeden Fall darüber nachdenken, einen guten Auslandsreiseschutz in Form einer Auslandskrankenversicherung, beziehungsweise eine private Unfallversicherung. Der Grund: die gesetzliche Unfallversicherung, die zur Sozialversicherung gehört, deckt nur Risiken wie Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und andere arbeitsbedingte Gefahren für die Gesundheit ab. Während die gesetzliche Unfallversicherung, die übrigens während der Bismarckschen Sozialreformen zu Beginn des 20. Jahrhunderts eingeführt wurde, nur in Deutschland greift, gilt die private Unfallversicherung weltweit. Auch wenn die Unfallversicherung in verschiedenen Varianten angeboten wird, so sind doch meist zusätzliche Leistungen inbegriffen. Dazu gehört beispielsweise der Tod durch Unfall ebenso wie die Kosten, die nach einem Unfall für die Bergung anfallen. Mit dem Abschluss der Versicherung decken die Versicherten ihr finanzielles Risiko ab, das sie durch einen Unfall möglicherweise erleiden, beispielsweise die dauerhafte Invalidität. Ausbezahlt werden die versicherten Leistungen nach dem Schadensfall in der Regel entweder als einmaliger Betrag oder als lebenslange Leibrente.

Die Krankenversicherung

Bei Reisen ins europäische Ausland ist der Abschluss einer eigenen Auslandskrankenversicherung nicht unbedingt erforderlich. Denn alle gesundheitlichen Risiken sind in der Regel mit der regulären Krankenversicherung abgedeckt, da auch die gesetzlichen Versicherer Kooperationen mit ihren Partnern abgeschlossen haben. Interessant ist die Auslandskrankenversicherung deshalb in erster Linie, die entweder über einen längeren Zeitraum oder öfter im außereuropäischen Ausland weilen. Für die meisten Versicherten empfiehlt sich für diesen Zweck der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung, allerdings sollten sie nicht den erstbesten Vertrag unterschreiben. Denn die Versicherungsprämie ist, ebenso wie die Leistung im Krankheitsfall, von Anbieter zu Anbieter höchst unterschiedlich, weshalb sich im Vorfeld ein gründlicher Vergleich der unterschiedlichen Anbieter lohnt.

Das könnte auch noch interessant sein...

Snowboarden
Noch vor wenigen Jahren galten Snowboarder noch als absolute Exoten auf der Skipiste. Das Snowboard ist allerdings älter als man meinen möchte.

Paintball
Es gibt wohl kaum einen Sport, der so in der Kritik steht, wie Paintball, im Volksmund oft auch Gotcha genánnt.











[ © Das Copyright liegt bei www.querrum.de | QUERRUM - QUER RUM gedacht, geschrieben, notiert]