Seitenanfang zur Navigation springen.

Erfolgreiche Webseiten

Design

Webdesign und Erfolg  / Bild Nr. 40572305
Webdesign und Erfolg | ©: styleuneed - Fotolia

Um eine Webseite leicht über eine Suchmaschine zu finden, ist es vorteilhaft weder Flash-Animationen noch Javascript zum Navigieren, zu verwenden. Der beste Weg zu einer Webseite ist eine übersichtliche Anordnung auf der Startseite. Dazu sollte eine geordnete Gliederung in Hauptthemen mit den dazugehörigen Unterthemen vorhanden sein. Jedoch sollte höchstens ein Verzeichnis in einem Hauptthema angelegt sein, umso besser kann die Suchmaschine zu dieser Webseite vordringen.

Dieses Verzeichnis sollte mit dem Keyword des Hauptthemas benannt sein. Eine übersichtliche Hilfe verschafft eine sogenannte Sitemap, die zwei wichtige Vorteile vorweist.

Der Besucher der Seite erhält eine optimale Übersicht und kann schnell zurückfinden. Andererseits ein wichtiges Tool um eine Webseite anzuzeigen, ohne mühevolles Navigieren von einer Seite zur nächsten. Ein weiterer nützlicher Helfer sind Querverbindungen mit Links, die es erleichtern zu einem neuen Thema zu wechseln.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Inhalt (Content) einer Webseite. Die unterschiedlichen Themen gut lesbar gegliedert und dargeboten, sind für eine Webseite von großer Bedeutung. Je interessanter und klarer ein Thema beschrieben und umfasst wird, je größer ist die Chance, von anderen Webseiten verlinkt zu werden. Denn je mehr Verlinkungen vorhanden sind, je öfter erscheint eine Webseite in der Suchmaschine. Daher ist es angebracht, auf den entsprechenden Inhalt der Seite zu achten.

Webdesign  / Bild Nr. 32920647
Webdesign | ©: N-Media-Images - Fotolia

Textinhalt

Um es Webseitenbesuchern leicht verständlich zu machen, sollten in erster Linie darauf geachtet werden, in klaren Worten die Texte zu formulieren, keine Rechtschreibfehler wie auch eine fließende Gliederung. Viele kennen sich bei bestimmten Produkten nicht aus. Daher sollten möglichst keine speziellen Fachausdrücke benutzt werden, aber dennoch der Inhalt des Textes Informationen für den Seitenbesucher erkennbar bleiben. Denn einige, die zwar lesen, aber nichts verstehen, verlassen einfach die Seite und suchen weiter.

Dabei ist es erforderlich, die entsprechenden Keywords bzw. Kombinationen im richtigen Verhältnis aufzuführen. So werden für einen Text auf der Startseite von rund 500 Wörtern, etwa 20 bis 40 Hauptschlüsselworte veranschlagt, d. h. je nach Länge des Textes zwischen 4 bis 8 Prozent. Dies sind ungefähre Richtlinien, um einen Überblick zu erhalten, die tatsächliche Anzahl der Suchbegriffe liegt im Ermessen des Einzelnen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Suchbegriffe das A und O für die Suchmaschinenoptimierung sind. Daher könnten zu wenige eine Webseite völlig ins Abseits schießen, weil sie im Ranking auf den hinteren Plätzen dümpelt. Werden jedoch zu viele Keywords im Text untergebracht, kann der Schuss insofern nach hinten losgehen, da die Suchmaschine glaubt einen Spamtext gefunden zu haben und dementsprechend reagiert. Im schlimmsten Fall kann diese Webseite niemand mehr lesen.

Das könnte auch noch interessant sein...

Kosten für Suchmaschinenoptimierung
Es gibt Spezialisten, die eine Suchmaschinenoptimierung übernehmen. Allerdings sollte für diese Maßnahme ein größeres Monatsbudget eingeplant werden.

Suchmaschinenoptimierung: OffPage und OnPage
Die „OnPage“ Optimierung umfasst u. a. eine Änderung im Design oder eine Umstellung der Gliederung in der Navigation.











[ © Das Copyright liegt bei www.querrum.de | QUERRUM - QUER RUM gedacht, geschrieben, notiert]